Jan 23

Fette

Fette, die guten und die schlechten

Fette sind Bestandteil unserer Nahrungskette. Unser Körper benötigt diese unter anderem für das Gehirn und das Herz. Die Annahme, dass Fette ungesund sind, konnte nun widerlegt werden. Fette können sogar vor Herzinfarkt schützen.

Man muss zwischen gesunden und ungesunden Fetten unterscheiden. Zu den gesunden Fetten zählen die ungesättigten Fette. Zu den ungesunden Fetten gehören die gesättigten Fette und seit jüngster Zeit auch die trans-isomeren Fettsäuren. Die gesunden ungesättigten Fettsäuren können im Magen leichter gespaltet und verdaut werden. Unser Körper kann selbst einfache ungesättigte Fette erzeugen, jedoch keine mehrfach ungesättigten. Diese müssen wir mit der Nahrung zu uns nehmen. Weiterlesen »

Okt 11

Organisieren Sie Ihren Stress weg

Organisieren Sie Ihren Stress weg

Stress und Burnout sind aus unserem modernen Leben nicht mehr wegzudenken. Was verstehen wir eigentlich unter Stress? Unser Körper reagiert bei hoher Belastung mit Stress. Dieser erhöht unsere Leistungsfähigkeit. Unsere Durchblutung wird erhöht und die Muskeln werden angespannt. Unsere Energiereserven werden frei gesetzt. Stress aktiviert unseren Körper und bringt unser Gehirn auf Höchstleistung. Nicht wichtige Abläufe in unserem Körper werden nicht ausgeführt.

Stress ist im Grunde nicht verkehrt, aber ein Dauerzustand kann zu gesundheitlichen Schäden und Burnout führen. Stress entsteht durch Einflüsse aus der Umwelt, wie im Beruf oder in der Familie. Jeder Mensch reagiert darauf anders. Der eine fühlt sich überfordert und der andere kann damit umgehen. Daher ist es wichtig, dass man lernt wie man den Stress organisieren kann. Weiterlesen »

Sep 12

Ernährung ohne Kohlenhydrate

Ernährung ohne Kohlenhydrate

Warum raten viele Diäten, auf Kohlenhydrate zu verzichten? Die drei Hauptbestandteile bei der Nahrungsaufnahme sind Proteine, Fette und Kohlenhydrate. Kohlenhydrate werden vom Körper hauptsächlich in Zucker umgewandelt. Sie sind die Energieträger in unserem Körper. Werden diese zu viel aufgenommen kann es schnell zum Übergewicht kommen. Die nicht benötigten Energiereserven werden vom Körper in Fett umgewandelt und abgelagert. Es entstehen unerwünschte Polster und Pölsterchen. Der komplette Verzicht auf Kohlehydrate in einer Diät ist aber kaum möglich.

Außer Fleisch und Fisch enthalten fast alle Nahrungsmittel Kohlenhydrate, also Zucker. Es kann sich dabei um Zucker aus langen Ketten oder Zucker aus kurzen Ketten handeln. Je süßer ein Produkt ist, um so kürzer die Kette. Diese sind hauptsächlich in Obst zu finden, worauf man in vielen Diäten verzichten soll. So darf man bei der South Beach Diät in der ersten Woche überhaupt kein Obst zu sich nehmen und Atkins geht sogar soweit, dass während der gesamten Diät auf Obst und Gemüse verzichtet werden soll. Weiterlesen »

Jun 28

10.000 Schritte am Tag

10.000 Schritte am Tag

Eines der ältesten und ersten Fortbewegungsmittel des Menschen ist das Laufen. Der Mensch ist durch die Evolution in der Lage, aufrecht zu gehen. So ist der Mensch Jahrhunderte als Jägers und Sammler durch die Gegend gestreift, bis er auf die Idee kam, dass ein Pferd, ein Esel oder ein ähnliches Nutztier ihn schneller zum Ziel bringen kann und er sich weniger anstrengen muss. Später erfand der Mensch Transportmittel wie das Fahrrad, die Eisenbahn, das Schiff, das Auto und das Flugzeug.

Auf einem Pferd oder einem Fahrrad muss der Körper Leistung erbringen, um in Bewegung zu bleiben. Bei den letzteren Transportmitteln ist das leider kaum der Fall. Kein Wunder, dass Übergewicht inzwischen zu einer Volkskrankheit geworden ist. Daher hat die Charité 2008 das Projekt 10.000 Schritte am Tag begonnen. Es ist erwiesen, dass 10.000 Schritte am Tag Krankheiten wie Bluthochdruck, Diabetes, Übergewicht und Osteoporose verhindern. Außerdem hilf diese Art des Ausdauersports bei der Gewichtsabnahme. Weiterlesen »

Apr 30

Kuhfutter – Basis gesunder Kühe und wirtschaftlicher Milchproduktion

 

Kuhfutter – Basis gesunder Kühe und wirtschaftlicher Milchproduktion

Kaum ein landwirtschaftlicher Sektor ist so hart umkämpft wie die Milchviehzucht. Die Milchbauern sind einem permanenten Preisdruck ausgesetzt, teils durch steigende Futterkosten, teils durch sinkende Milchpreise. Um rentabel zu wirtschaften, muss ein Bauer daher besonders die Futterkosten im Auge behalten. Das Kuhfutter ist jedoch die entscheidende Grundlage für gesunde und leistungsstarke Kühe.

Qualität von Anfang an

Von Beginn an hat die Qualität des Futtermittels große Auswirkungen auf die Milchproduktion. Junge Kälber Weiterlesen »

Feb 24

Die Synergien von Kalzium und Magnesium

Die Synergien von Kalzium und Magnesium

Kalzium und Magnesium sind wichtige Nährstoffe für unseren Knochenbau und unsere Zähne. Sie sind auch wichtig für unsere Muskeln, das Nervensystem und das Herz. Es muss daher in der Kindheit für die ausreichende Aufnahme beider Nährstoffe und natürlich auch anderer gesorgt werden.

Kalzium und Magnesium sind in Milchprodukten, Nüssen, Obst, Gemüse, Haferflocken, Hirse und Korn enthalten. Sie sind nicht in Fast Food zu finden. Sogar Schokolade enthält durch den Kakao- und Milchanteil beide Nährstoffe. Allerdings hat die Schokolade sehr viele Kalorien.  Weiterlesen »

Sep 18

Gluten und Zöliakie

Gluten und Zöliakie

Oftmals wird es uns nach dem Essen von Brötchen, Brot oder auch Nudeln unwohl. Wir fühlen uns aufgebläht und es zwickt und zwackt an allen Enden. Dieses Unwohlsein kann eine direkte Ursache der im Mehl enthaltenen Stoffe sein, insbesondere ist dies dem sogenannten Gluten oder Klebereiweiß zuzuschreiben. Dieser Eiweißstoff, der in den meisten Getreidesorten, wie Weizen, Roggen, Gerste, Hafer etc. vorkommt, ist ein natürlicher Bestandteil des Korns. Durch den industriellen Anbau und die Veränderungen in der Struktur und den Genen des Getreides hat sich in den letzten Jahrzehnten der Glutenanteil im Getreide vermehrt.
Aus diesem Grund verstärken sich auch Allergien und Abwehrerscheinungen, vor allen in den letzten Jahren. Außerdem ist Gluten nicht nur in den Gebäckarten enthalten, sondern auch in vielen anderen Nahrungsmitteln als Zusatzstoff. Weiterlesen »

Aug 05

Mit Ingwer Ihren Stoffwechsel ankurbeln

Mit Ingwer Ihren Stoffwechsel ankurbeln

Manchmal verzweifeln Menschen daran, dass einfach Pfunde nicht purzeln wollen, obwohl sie sich von einer Diät zu anderen quälen. Wenn sie dann, durch eine Hungerkur oder die „neueste“ Trend-Diät ein paar Pfunde abgenommen haben, sind diese nach der Kur – nachdem wieder normale Essgewohnheiten aufgenommen wurden – sofort wieder drauf. Der Jojo-Effekt tritt ein und meistens zeigt uns dann die Waage ein höheres Gewicht, als vor der Diät an.
Die Veranlagung zum Übergewicht oder überhaupt zu Gewichtsproblemen ist meist in einem sehr unausgeglichenen und trägen Stoffwechsel begründet und in vielen Fällen angeboren. Dies kombiniert mit Bewegungsmangel und falscher Ernährung ist der Grundstein für Gewichtsprobleme.
Wie können wir unseren Stoffwechsel anregen, mehr Energie zu verbrennen und die Energiestoffe so zu verarbeiten, dass sie sich nicht in Fett ansetzen? Weiterlesen »

Audio

Podcast Gesunde Ernährung – Episode 2 – Lavendel

lavendel

 

 

Lavendel ist gut für die Seele und zur Entspannung.

In Südfrankreich wächst der wohlduftende Lavendel auf riesigen Feldern und die ganze Gegend riecht dann nach Lavendel.

Audio

Podcast Gesunde Ernährung – Episode 1 – Ingwer

Ingwerknolle

 

 

Ingwer ist nicht nur zum Würzen gut, sondern auch zum Ankurbeln des Stoffwechsels und der Fettverbrennung.

Ältere Beiträge «