«

»

Jul 14

Adipositas – heute schon eine Volkskrankheit

Adipositas – heute schon eine Volkskrankheit

Adipositas ist auf Deutsch die Fettleibigkeit. Leider ist in den Industriestaaten schon jeder zweite übergewichtig. Gehen Sie Mal in den USA auf ein Ausflugsschiff zur Walbeobachtung. Da wälzen sich Fettmassen auf das Schiff und in jeder Hand haben sie eine Tüte mit Hamburgern. Darin sind nicht ein oder zwei, sonder mindesten 10 oder mehr. Die werden dann in den zwei Stunden Fahrt hintereinander verspeist. Dazu wird literweise Cola getrunken. Da kann man nur froh sein, wenn der Wal nicht seitwärts gesichtet wird und all die Fettleibigen sich zu einer Seite rollen.

Genau so schlimm ist es, neben einem Fettleibigen, vielleicht sogar zwischen zwei, eingeklemmt in einem Flugzeug, evtl. noch Touristenklasse, zu sitzen. Einige Fluglinien haben bereits eingeführt, dass Übergewichtige für zwei Sitze zahlen müssen.

Es ist also dringender Handlungsbedarf, damit die Welt nicht verfettet. Das würde sich negativ auf die Industrie und das Gesundheitswesen auswirken.

In Deutschland ist jeder sechste von der Fettleibigkeit betroffen, davon entfallen 60 % auf die Männer und 45% auf die Frauen. Wir liegen damit hinter den USA, Mexiko, Großbritannien, Spanien und Griechenland auf Platz sechs. In den Fast food Ländern USA und Mexiko wurde jeder dritte als fettleibig eingestuft.

Oftmals spielt das Bildungsniveau auch eine Rolle bei der Adipositas. Einige haben keine weiteren Interessen, als Essen und Trinken. Da der Körper ständig nach Nahrung fordert, wird das erst beste, was schnell vorhanden oder erhältlich ist, genommen. Am schnellsten geht es bei den Fast food Ketten und eine Tüte Chips ist immer griffbereit. Es kommt zu einer Art Sucht. Es kommt nach der Aufnahme von Süßigkeiten und Fett zu einem Reiz im Gehirn. Es werden Teile im Gehirn aktiviert, wie sie es auch bei der Einnahme von Kokain aktiviert werden würden.

Wie bekannt ist, führt Adipositas zur Diabetes, zu Herz- Kreislauferkrankungen, Psychosen bis hin zum Krebs. Die Lebenserwartung wir mit 14 Jahren kürzer eingeschätzt. Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung hat erkannt, dass diese Krankheit immer mehr zur Volkskrankheit mutiert.

Adipositas - Fettleibigkeit

Adipositas – Fettleibigkeit

Leider gibt es inzwischen auch sehr viele fettleibige Kinder. Schuld daran sind die fetthaltige Nahrung und wenig Bewegung. Früher kannte man keinen Computer oder Computerspiele, sonder war mit Freunden unterwegs, hat Räuber und Gendarm oder andere bewegungsreiche Spiele gespielt. Auch ist interessant, dass heute kaum noch ein Kind zur Schule läuft.

Die OECD Experten habe nun ein Programm beschlossen. Zum Beispiel könnte schon beim Hausarzt die erste Beratung erfolgen. Es könnte eine Gesundheitserziehung in den Schulen eingeführt werden.

Erstaunlich ist auch, dass Zuckerwaren aus dem europäischen Agrar- Fondgefördert werden. Solche Lebensmittel sind dann billig und jeder kann sie sich einfach leisten. Da liegen Politik und Realität noch sehr weit auseinander.

Auch die Medien können mehr zur Aufklärung beitragen. So rief zum Beispiel eine Sendung im rechtlichen Fernsehen eine sehr positive Reaktion hervor. Viele sind zwar über Essgewohnheiten, jedoch weniger über die gesundheitlichen Folgen der Adipositas informiert.

Es sollte auch mehr darauf eingegangen werden, wie man vitaminreich, schnell und günstig kochen kann. Es gibt fast nur noch Kochsendungen im Fernsehen, aber es wird so kompliziert wie nur möglich gekocht, damit es ja keiner nachmachen kann.

Bettina Ehrling

www.wir-sind-dann-mal-gesund.de
—–>>>>—–>>>>—–>>>>Hol dir jetzt dein Ebook 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>